Willkommen bei unserem D-Wurf

7 Wochen alt: Duke ist immer auf Entdeckungstour

6 Wochen alt: Spielen ist das Größte

4 Wochen alt: Duke wird ein richtiger Hund

Duke spielt gern jeden Tag mit etwas Neuem - hier ein Stoffband.

Im Film sieht das so aus: http://youtu.be/pXzNNVpz6xQ

 

Er kann jetzt schon: Füße jagen, in Zehen beißen und feste Nahrung fressen. Er spielt auch gern mit Mama Becky und "Tante" Sally. Hier ein Video davon:

https://www.youtube.com/watch?v=KwyS1cPLn_8

Tag 26: Duke bekommt Besuch

Besuch von den Welpenkäufern. Einige Tage zuvor war Wurfkontrolle durch unseren Verein 1. SSCD e.V. - alles bestens. Duke entwickelt sich zu einem süßen Knuddelbär.

Tag 18: Der Osterhase ist da

Duke wiegt ca. 1kg, trinkt und schläft noch viel. Aber er läßt sich gern am Bauch kitzeln und strampelt und beißt. Er macht schon kleine Jagdsprünge, obwohl er beim Laufen noch kaum die Hinterbeine durchdrücken kann.

Tag 13: Duke öffnet die Augen

Heute wiegt Duke schon 790 Gramm. Er öffnet langsam die Augen. Die Fortbewegung ist noch etwas wackelig, aber schon recht flott.

Tag 2: Der Kleine wiegt schon 268 g

1. April 2014: Ein kleiner Rüde erblickt das Licht der Welt

Der Kaiserschnitt

Seit wir wußten, dass Becky nur mit einem Welpen trächtig war, und wir um die Gefahren eine Einlingsgravidität wußten, mußten wir damit rechnen. Wir ließen dann auch während der Trächtigkeit sicherheitshalber mehrere Ultraschalluntersuchungen machen um zu prüfen, wie groß der Welpe ist. Wenige Tage vor der Geburt hatte er schon eine Körperlänge von 15 cm erreicht.

 

Genau am 63. Tag setzten nachts bei Becky die Wehen ein. Nachdem um 5:30 h die Fruchtblase geplatzt war und danach nicht sofort die Preßwehen einsetzen, rief ich den Tierarzt an, der uns in die Praxis bestellte (6:30) . Er gab ein Mittel, das den Muttermund weiter öffnen sollte und bis 8:00 h die Geburt einleuten sollte. Um 7:40 h bekam Becky dann Preßwehen, die Fruchtblase trat auch schon ein wenig aus und dann hörten die Preßwehen wieder auf. Um 8:30 h waren wir wieder beim Tierarzt, der alsdann auf Kaiserschnitt entschied. Um 10:00 h hielt ich den gesunden Welpen in der Hand, einige Zeit später meine süße Becky. Nachdem die Narkose abgeklungen war, war sie sofort fit und wir konnten nach Hause gehen. Wenn auch eine natürliche Geburt in jedem Fall zu wünschen gewesen wäre, so war uns allen das Risiko um das Leben des Welpen wichtiger. Der Kleine durfte dann auch sofort saugen und Becky nahm das Baby sofort an. Wir sind Herrn Dr. Kremp und seinem Team aus Speyer sehr dankbar für die umsichtige und professionelle Rundumbetreuung.

Die Verpaarung

Die Eltern:

Magical Hearbreakers Best Boyfriend (Baldur) gew. 22.2.2010, dark-sable, CEA-frei, MDR (+/-), HD A x Jugend-Champion Little Addison Moira of Queensland (Becky), gew. 6.11.2011, zobel-weiß, CEA-frei, MDR (+/+), HD C

Der Vater: Magical Heartbreakers Best Boyfriend

Ahnentafel der Mutter: Siehe "Becky"